Support per Mail | Support-Hotline: 09001567662 (1,99€ pro Minute im dt. Festnetz, Mobilfunknetz abweichend)

Release Notes KORONA.pos Cloud 1.57

Werden Istgeldeingaben von den Bedienern nicht durchgeführt, oder fehlen diese aus anderen Gründen, so können diese Istgeldeingaben nun über das Backoffice nachgepflegt werden. Dabei wird das Soll aus den Umsätzen und Kontobuchen heraus ermittelt und durch den Backoffice Benutzer kann der entsprechende Ist-Wert nachgetragen werden.

In der Liste aller Bestandsanpassungen wird nun in einer separaten Spalte auch der Grund angezeigt. Damit muss man nicht mehr jede Bestandsanpassung öffnen, um deren Ursache zu sehen.

Zusätzlich gibt es einen neuen Filter, um die Liste nach der Begründung filtern zu können.

Bestandsanpassungen sind im Paket KORONA.retail verfügbar.

Filialbestellungen können nun über den Custom CSV und den Custom Excel Import in die KORONA.cloud übertragen werden.

Der Import für Subartikel wurde nun um die Subartikelschlagworte erweitert. Damit lassen sich nun neben den konkreten Artikeln auch Schlagworte als Subartikel importieren.

Zur besseren Übersichtlichkeit werden nun alle vollständigen Inventuren ausgeblendet. Vollständig heißt in diesem Fall, dass alle enthaltenen Inventurlisten verbucht wurden.

Alle ausgeblendeten Inventuren lassen sich über „Filtern“ wieder aufrufen.

Inventuren sind im Paket KORONA.retail verfügbar.

Dieser Bericht zeigt alle Differenzen zwischen bestellten Mengen und tatsächlich gelieferten Mengen in Wareneingängen auf. Somit kann man sich schnell einen Überblick verschaffen, bei welchen Wareneingängen zu viel bzw. zu wenig geliefert wurde.

Der Bericht „Abweichungen Wareneingänge“ ist im Paket KORONA.retail verfügbar.

Um noch detaillierter auswerten zu können, gibt es nun zusätzliche Filter in diesen Berichten:

  • Seriennummernbericht: Warengruppenfilter
  • Artikelumsatz pro Stunde: Warengruppenfilter / Schlagwortfilter
  • Hierarchischer Warengruppenbericht: Lieferantenfilter / Schlagwortfilter

Für diese Berichte wird eines der folgenden Pakete benötigt: KORONA.retail, KORONA.food oder KORONA.ticketing.

In Wareneingängen können nun neue Artikelcodes direkt für jeden Artikel hinterlegt werden. Dadurch müssen im Nachhinein die Artikel nicht mehr bearbeitet werden, um neue Artikelcodes hinzuzufügen. Ist ein neuer Artikelcode bereits an einem anderen Artikel hinterlegt, so wird dieser dort entfernt und am neuen Artikel gesetzt.

Wareneingänge sind im Paket KORONA.retail verfügbar.

Das Nachrichten- und Kommunikationssystem wurde grundlegend überarbeitet. Es ist nun noch schneller und einfacher möglich, Nachrichten zwischen dem KORONA Backoffice (Zentrale) und den Kassen (Filialen) auszutauschen.

Kleinere Verbesserungen und Fehlerbehebungen

Das Update wird am Sonntag, dem 3.12.2017 um 7:00 Uhr MEZ stattfinden. Die KORONA.pos Cloud wird voraussichtlich für 2 Stunden eingeschränkt erreichbar sein. In dieser Zeit kann weiter kassiert werden. Siehe dazu auch den FAQ-Artikel Kann die Kasse auch ohne Verbindung zur Cloud genutzt werden?

2017-12-08T13:28:53+00:00 Kategorien: Release Notes|