Support per Mail | Support-Hotline: 09001567662 (1,99€ pro Minute im dt. Festnetz, Mobilfunknetz abweichend)

KORONA.pos Cloud Release Notes Februar 2016

C160201 - Kundenbestellung

Es wird nun zwischen Filial- und Kundenbestellung unterschieden. Die Filialbestellung läuft im Backoffice unter dem Namen Warenanforderung und entspricht der bisherigen Kundenbestellung die unter Bestellanfragen auflief.

Die neue Kundenbestellung ist im Backoffice ebenfalls unter Warenwirtschaft zu finden. Diese kann nicht nur über die Kasse, sondern auch im Backoffice angelegt werden.

In der neuen Kundenbestellung können einige Informationen angegeben werden, die in der alten nicht vorgesehen waren. Das sind z.B. individuelle Preise, der Kassierer, ein interner Kommentar.

Weitere Informationen sind in unserem Handbuch unter dem Schlagwort Kundenbestellungen nachzulesen.

C160202 - Faktura Paket

Mit dem neuen Faktura Paket werden Lieferscheine, Ausleihen, Angebote und (Sammel-)Rechnungen eingeführt. Diese können sowohl an der Kasse als auch im Backoffice erstellt werden, abgesehen von der (Sammel-)Rechnung.

Die Lieferscheine und Sammelrechnungen bilden ein ausgezeichnetes Werkzeug, um Stammkunden das „Anschreiben“ zu ermöglichen. Für die einzelnen Verkäufe werden nur personalisierte Lieferscheine erstellt und am gewünschten Stichtag werden diese mit einer Sammelrechnung zusammengefasst.

Weitere Informationen sind in unserem Handbuch in der Kategorie Faktura nachzulesen.

C160203 - Formularverbesserungen beim Bestellung Bearbeiten

Neben der Menge des Artikels, kann die Bestellmenge nun auch als Gebindeanzahl eingegeben werden.

Im Informationspopup (Cursor in das Eingabefeld Menge setzen) werden nun Maximal- und Meldebestand des Artikels ausgewiesen.

Es wurde eine Verknüpfung zum Filialpreisformular in das Konfigurationsmenü eingefügt. Diese öffnet einen neuen Tab mit dem Filialpreisformular des gewählten Artikels. Das Menü öffnet sich durch Klicken auf den Button am Anfang der Zeile.

C160204 - Manuelle Änderung der Durchschnittspreise für Inventurbelege

Falls die durchschnittlichen Einkaufspreise von Artikeln verfälscht wurden, kann der Nutzer innerhalb einer Inventurliste manuell Durchschnittspreise setzen. Wird das Eingabefeld leer gelassen, rechnet die Anwendung mit dem intern errechneten Wert weiter.

C160205 - Subartikelimport

Über eine neue Importart im Widget CSV ist es nun möglich, die Beziehungen zwischen Verbund- und Subartikeln zu importieren.

Dazu müssen die Artikel zunächst regulär als unabhängige Artikel importiert/angelegt werden. Mit dem Subartikelimport wird nur noch der Verbund definiert.

Die Importart steht auch für den Excel-Import zur Verfügung.

C160206 - Verbesserungen in den Workflows der Warenwirtschaftslisten

Beim Hinzufügen einzelner Artikel (Button Artikel hinzufügen) zu einer Liste (z.B. in einer Bestellung) wird der Fokus automatisch in das Feld Artikel gesetzt, sodass ohne einen weiteren Mausklick der Artikel eingegeben werden kann. Mit Tab springt der Fokus zum nächsten Feld. Nach der Eingabe im letzten Feld des Formulars, wird durch Betätigen der Enter-Taste der Artikel hinzugefügt. Danach steht der Fokus wieder auf dem Button Artikel hinzufügen, sodass ein erneutes Betätigen der Enter-Taste das Formular wieder öffnet und der nächste Artikel hinzugefügt werden kann.

Um in allen Listen das Hinzufügen vieler Artikel zu erleichtern, können nun Warengruppen und Schlagwörter als Quelle ausgewählt werden.

C160207 - Umsatzsteuer-ID am Kunden

Um Firmenkunden vollständig erfassen zu können, wurde die Eigenschaft Umsatzsteuer-ID eingefügt.

Bei Anbindung an ein KORONA.resource (ab Version 2.45) wird diese ID über die Belege an die Cloud übergeben. Das gilt nur für neue Kundendatensätze. Bei bestehenden Kunden muss die ID durch den Benutzer manuell nachgetragen werden.

Beim Erfassen von Kundendaten über die Kasse kann nun auch die Umsatzsteuer-ID angegeben werden.

Die ID wird über die API mit den Kundendaten übergeben.

C160208 - Firma am Kunden

An den Kundendaten kann nun die Firma angegeben werden. Dieses Feld steht in der Kundenliste als Suchparameter zur Verfügung.

C160209 - Allgemeine Verbesserungen in der Kundenliste

Es ist nun möglich detailliert nach Kunden zu filtern. Die verfügbaren Filterparameter sind Nummer, Name, Vorname, Firma und Kundengruppe.

Die Kundenliste kann jetzt außerdem als CSV-Datei exportiert werden.

C160210 - Editierbarer Erstellungszeitpunkt im Wareneingang

Um im Wareneingang festhalten zu können, wann die Ware tatsächlich geliefert wurde, wird der Erstellungszeitpunkt nicht mehr vom System bestimmt, sondern kann vom Benutzer angegeben werden. Das Feld ist standardmäßig mit der aktuellen Zeit befüllt.

C160211 - E-Mail-Bestellung als CSV

Beim Lieferanten kann jetzt eingestellt werden in welchem Format die Bestellung an die E-Mail angehängt wird. Zur Auswahl stehen PDF und CSV.

C160212 - Sperrung von Franchise-Artikeln für Franchisenehmer wird durch Löschen beim Franchisegeber aufgehoben

Wenn der Franchisegeber einen Artikel bei sich löscht, der für seine Franchisenehmer nicht bearbeitbar ist, kann er danach überhaupt nicht mehr geändert werden. Deshalb wird jetzt beim Löschen des Artikels diese Sperre aufgehoben.

C160213 - Erweiterung Auswertung Belegumsatz pro Stunde um Filter Wochentag

Es ist nun möglich sich für einen beliebigen Zeitraum die Auswertung nur für bestimmte Wochentage ausgeben zu lassen. Es wird in der Auswertung dann nur der Wochentag berücksichtigt der ausgewählt wurde. Um wieder über alle Wochentage auszuwerten, wählt man beim Wochentag die Option Alle.

Weitere Informationen finden Sie hier.

C160214 - Preis- und Regaletiketten erstellen: letzte Auswahl von Typ und Preisgruppe speichern

Um die Erstellung vieler Etiketten hintereinander zu erleichtern, werden in den Formularen für Preisetiketten und Regaletiketten die ausgewählten Werte für Etikettentyp und Preisliste gespeichert.

Das gilt so lange der Benutzer angemeldet bleibt. Beim nächsten Login sind die Werte wieder zurückgesetzt auf den Standard.

Kleinere Verbesserungen und Fehlerbehebungen

Das Update wird am Sonntag den 07.02.2016 um 7 Uhr MEZ stattfinden. Die KORONA.pos Cloud wird voraussichtlich für 3 Stunden nicht erreichbar sein. In dieser Zeit kann weiter kassiert werden. Siehe dazu auch den FAQ-Artikel Kann die Kasse auch ohne Verbindung zur Cloud genutzt werden?

2017-03-27T14:10:44+02:00Kategorien: Release Notes|Tags: , , , |