Sie haben mit unserem Kassensystem die Möglichkeit, eine Kundenabfrage vor Abschluss eines Belegs durchzuführen. Die Ergebnisse der Abfrage, können Sie sich in der Auswertung „Zusätzliche Beleginformationen“ ansehen.

Wie erstelle ich die Abfrage?

Gehen Sie hierzu im Menüpunkt Einstellungen auf das Feld Zusätzliche Beleginformationen. Klicken Sie auf Neu, um eine neue Beleginformation anzulegen. Hier können Sie der Abfrage einen Namen geben, zum Beispiel „Postleitzahl“. Die nebenstehende Abbildung, hilft Ihnen bei der Konfiguration.

Eingabepflichtig bedeutet, dass die Abfrage beantwortet werden muss, damit der Beleg abgeschlossen werden kann.

Sie können zwischen „Feste Optionen“ und „Freie Eingabe“ wählen.

Feste Optionen 

  • Hier können Sie z. B. feste Altersgruppen angeben, zwischen denen der Kassierer wählen kann.

Freie Eingabe

  • Hier kann der Kassierer mithilfe einer eingeblendeten Tastatur, die gewünschten Informationen eingeben

Wenn Sie den Haken bei „Kassierereingabe benötigt“ setzen, können Sie einstellen, unter welchen Umständen die Abfrage gestartet werden soll. Ist der Haken nicht gesetzt, wird die Abfrage bei jedem Verkauf gestartet.

Wann führt die Kasse die Abfrage durch?

Die Postleitzahl wird nach drücken der Totaltaste und vor der Abwicklung der Bezahlung abgefragt. Nebenstehend sehen Sie, wie die Abfrage an der Kasse aussieht, wenn Sie zwei zusätzliche Beleginformationen gleichzeitig eingestellt haben.

Tipp: Wenn Sie den Haken bei Eingabepflichtig konfiguriert haben und Sie die Eingabe überspringen möchten, können Sie nach Eingabe eines beliebigen Zeichens, auf Ok klicken.

Wie kann ich die abgefragten Daten auswerten?

Sie können sich die Daten im Backoffice, im  Reiter Auswertungen, unter „Zusätzliche Beleginformation“ anzeigen lassen (Siehe nebenstehende Abbildung). Mit einem Klick auf PDF bzw auf Excel, können Sie sich die Daten als Dateien herunterladen.