Am Artikel können Sie festlegen, dass der Kassierer ein Popup oder eine Abfrage erhält, die er nicht ignorieren kann. Wird eine Verifizierung ausgelöst, kann erst nach Bestätigung durch den Kassierer weiter gebucht werden. Je nach Typ der Verifizierung wird der Artikel nur bei erfolgreicher Abfrage auf den Beleg gebucht.

Die Antwort des Kassierers wird am Beleg gespeichert und in die Koronacloud übertragen. Das ist für den Kassierer nicht sichtbar.

Jede Verifizierung wird pro Beleg nur einmal aufgerufen, auch wenn sie an mehreren gebuchten Artikeln konfiguriert ist.

Auswertungsmöglichkeiten sind aktuell noch nicht vorhanden und werden mit den nächsten Releases ergänzt.

Verifizierung erstellen

Im Menü Einstellungen > Verifizierungen finden Sie eine Liste der vorhandenen Verifizierungen. Klicken Sie auf +Neu um eine neue Verifizierung anzulegen. Die Nummer wird automatisch vergeben, kann aber durch den Nutzer geändert werden. Geben Sie der Verifizierung einen Namen, der Ihnen hilft, sie den richtigen Artikeln zuzuordnen.

Wählen Sie nun einen der vier Typen aus.

Unabhängig vom Typ erfordert jede Verifizierung eine Frage. Die Antwortoptionen sind typabhängig. So gibt es beim Typ Ok keine Antwortoption, da es sich um eine Hinweismeldung handelt. Hier soll der Kassierer nur mit einem Ok die Kenntnisnahme quittieren.

Typ Ja/Nein

Bei diesem Typ soll der Kassierer bestätigen oder verneinen, ob eine bestimmte Bedingung erfüllt ist. Antwortet er mit Ja, wird der Artikel dem Beleg hinzugefügt. Antwortet er mit Nein, wird der Artikel nicht gebucht und die in der Verifizierung angegebene Anzeige für fehlgeschlagene Verifizierung angezeigt.

Altersprüfung

Für Artikel deren Verkauf an ein Mindestalter des Kunden gebunden ist, verwenden Sie diesen Typ. Geben Sie bei Altersgrenze das Mindestalter in Jahren ein. Im Feld Anzeige für fehlgeschlagene Verifizierung geben Sie die Anweisung für den Kassierer ein, falls der Kunde zu jung ist, um den Artikel zu kaufen.

An der Kasse muss der Kassierer das Geburtsdatum des Kunden eingeben. Dabei ist die Auswahl bereits auf das Datum voreingestellt, das das Mindestalter ergibt.

Ist der Kunde alt genug, kann der Kassierer also einfach Ok drücken. Andernfalls muss der Kassierer das Geburtsdatum anpassen und mit Ok bestätigen. Es wird ihm dann die Anzeige für fehlgeschlagene Verifizierung angezeigt.

Optionsauswahl

Dieser Typ kann für statistische Abfragen verwendet werden. Im rechten Kasten erstellen Sie eine Liste der möglichen Antworten, die der Kassierer dann per Knopfdruck auswählt.

Der Artikel wird unabhängig von der Antwort auf den Beleg gebucht. Daher muss hier keine Anzeige für fehlgeschlagene Verifizierung angegeben werden.

Am Artikel hinterlegen

Bearbeiten Sie den gewünschten Artikel. Unten rechts klicken Sie im Kasten Verifizierungen auf Hinzufügen. Nun wählen Sie die Verifizierung aus, die beim Buchen des Artikels ausgelöst werden soll und klicken Sie auf Speichern. Zum Schluss speichern Sie den Artikel und aktualisieren die Stammdaten an der Kasse.