Mit dem Voucher-Paket können Gutscheine und Pfandbons komfortabel verkauft und eingelöst werden.

Um das Paket zu nutzen, muss es im Bereich „Meine Pakete erweitern“ hinzugebucht werden.

Danach müssen die Menüpunkte eingeblendet werden. Dazu öffnen Sie das Menü Gutscheine und klicken das Stiftsymbol an. Wie Sie Menüpunkte einblenden, können Sie hier nachlesen.

Konfiguration

Erzeuger

Zunächst benötigen Sie einen neuen Erzeuger vom Typ „Gutschein drucken“. Sie öffnen unter Einstellungen den Menüpunkt Erzeuger. Dann klicken Sie auf Neu und wählen bei Erzeugermethode die Option Gutschein drucken.

Der Auslöser wird auf sofort gestellt. Geben Sie dem Erzeuger noch einen aussagekräftigen Namen und speichern Sie ihn ab.

Achtung! Der Erzeuger muss nun noch im Kassenprofil dem Drucker zugeordnet werden.

Gutscheindefinitionen

Jetzt müssen die Gutscheindefinitionen angelegt werden. Im Sinne der Gutscheine sind diese gleichbedeutend mit Artikeln. Für jede Art von Gutschein, die Sie verkaufen wollen, legen Sie eine Gutscheindefinition an. So legen Sie z.B. für Geschenkgutscheine mit verschiedenen Beträgen die jeweiligen Gutscheindefinitionen an.

Es gibt drei Typen von Gutscheinen.

  • Mehrzweckgutschein
    Dieser wird beim Verkauf mit einem Betrag aufgeladen und kann dann für beliebige Einkäufe verwendet werden.
  • Einzweckgutschein
    Dieser wird beim Verkauf mit einem Betrag aufgeladen, kann dann aber nur für den Einkauf von bestimmten Artikeln verwendet werden. Dazu kann entweder ein bestimmter Artikel (Folgeartikel) oder eine Auswahl an Artikeln (Schlagwort) festgelegt werden.
    Er kann mit einem Preisvorteil verkauft werden. So können Gutscheine für Artikelgebundene Nachlässe ausgegeben werden.
  • Pfandbon
    Dieser wird beim Verkauf mit einem Betrag aufgeladen und kann durch einfaches Scannen des aufgedruckten Barcodes eingelöst werden. Der Nummernkreis ist vom System vorgegeben. Der Pfandbon kann offline verwendet werden.

Mehrzweckgutschein

Einzweckgutschein

Pfandbon

Wenn Sie für den Gutschein eine Gültigkeit angeben, können Sie noch unterscheiden, ob das Ablaufdatum strikt ausgelegt wird. Das bedeutet, dass der Gutschein nach dem Ablaufdatum nicht mehr verwendet werden kann. Wird es nicht strikt ausgelegt, kann der Gutschein weiterhin verwendet werden. Im Gutscheinbericht wird aber angezeigt, dass der Gutschein bereits abgelaufen war.

Für den Einzweckgutschein und den Pfandbon wird eine Sparte angegeben, da diese bereits beim Verkauf versteuert werden.

Tasten

Um die Gutscheine an der Kasse zu verwenden, müssen einige Tasten konfiguriert werden.

Die Funktion Gutschein erstellen benötigt die Nummer der Gutscheindefinition. Deshalb muss diese vor die Funktion auf die Taste gelegt werden. So legen Sie für jede Gutscheindefinition eine eigene Taste an.

Mehrzweck- und Einzweckgutscheine werden mit der Funktion Gutschein einlösen eingelöst. Der Pfandbon wird durch Scannen des Barcodes eingelöst. Dazu muss vorher ein Nummernkreis konfiguriert werden.

Gutscheine werden nicht als Artikel auf den Beleg gebucht. Deshalb gibt es zum Stornieren von Gutscheinen eine eigene Funktion: Gutschein stornieren

Mit der Funktion Gutschein anzeigen kann der Status des Gutscheins geprüft werden.

Nummernkreis (nur für Pfandbon)

Damit Pfandbons an der Kasse eingelöst werden können, muss der Nummernkreis Pfandbon konfiguriert werden. Der Ausdruck wird vom System vorgegeben. In der Spalte Gutscheindefinition stehen die Definitionen vom Typ Pfandbon zur Auswahl. Eine davon muss ausgewählt werden.

Zum Schluss muss die gesamte Nummernkreiskonfiguration gespeichert werden. Dazu klicken Sie auf den Button Speichern ganz oben links.

Verkauf

An der Kasse können nun die Gutscheine per einfachem Tastendruck verkauft werden, wenn ihnen bereits ein fester Betrag zugeordnet wurde. Ohne einen festen Betrag öffnet sich ein Formular, in dem der gewünschte Betrag eingegeben werden muss.

Im Beleg werden die gebuchten Gutscheine in einem eigenen Abschnitt aufgeführt.

Um einen Gutschein vom Beleg zu stornieren, verwenden Sie die Funktion Gutschein stornieren. Es öffnet sich ein Formular in dem Sie den zu stornierenden Gutschein auswählen und mit OK stornieren.

Einlösen

Um Ein- und Mehrzweckgutscheine einzulösen, öffnen Sie das Formular Gutschein einlösen mit der gleichnamigen Funktion. Dort wird die Gutscheinnummer eingegeben. Auf dem Beleg wird die Einlösung vermerkt.

Pfandbons werden durch einfaches Scannen des Barcodes eingelöst.

Achtung! Der Kassierer muss den Pfandbon einziehen. Der Pfandbon ist eine Offline-Funktion, weshalb er an einer weiteren Kasse erneut eingelöst werden könnte.

Viele Gutscheine im Backoffice anlegen

Wenn Sie eine größere Menge an Gutscheinen erstellen möchten, gehen Sie in das Backoffice und öffnen das Menü Gutscheine > Gutscheine. Unter Mehr befindet sich die Funktion Massenerstellung.

Wählen Sie in dem Dialog die Gutscheindefinition aus. Geben Sie nun noch den Betrag und eine Bemerkung ein. Im Feld Startnummer geben Sie die Nummer des ersten Gutscheins an. Die Nummern werden für alle weiteren Gutscheine hochgezählt. Geben Sie nun noch die Anzahl der Gutscheine ein, die Sie erstellen möchten.

Mit der Eigenschaft Gesperrt bestimmen Sie, ob die Gutscheine nach dem Anlegen aktiv sind.

Es können maximal 10.000 Gutscheine auf einmal angelegt werden.

Sollten einige der entstehenden Gutscheinnummern bereits existieren, wird eine entsprechende Meldung angezeigt und Sie können die Gutscheine nicht in diesem Nummernbereich erstellen.

Auswertung

Im Backoffice können Mehr- und Einzweckgutscheine im Menüpunkt Gutscheine aufgelistet werden.

Im Gutscheinbericht unter Auswertungen werden alle verkauften Mehr- und Einzweckgutscheine mit den bereits eingelösten Beträgen aufgeführt.