Events

Zu unterscheiden sind Einzelevents, wiederkehrende Einzelevents und On-Demand-Events.

Einzelevents

Ein Event definiert sich über:

  • Eine Bezeichnung
  • Einen Termin
  • Eine Dauer
  • Eine Anzahl verfügbarer Plätze
  • Preiskategorien, zu denen die Plätze gekauft werden können
  • Die Verkaufspunkte, an denen das Event zur Verfügung stehen soll

Anwendungsfälle für Einzelevents sind z.B.:

  • Konzerte
  • Lesungen
  • Festveranstaltungen

Wiederkehrende Einzelevents

Diese Events unterscheiden sich vom Einzelevent dadurch, dass sie einmalig zu mehreren Terminen mithilfe eines Zeitrasters angelegt werden. Anwendungsfälle sind z.B. öffentliche oder andere regelmäßige Führungen, die unabhängig von der Nachfrage, wiederkehrend und zu festen Zeiten angeboten werden.

On-Demand-Events

Zu fest definierten Zeitpunkten können Events stattfinden, z.B. immer nur wochentags um 17 oder 18 Uhr. Allerdings werden diese Events erst dann im Kalender angelegt, wenn tatsächlich eine Reservierung/Buchung eines Einzeltermins erfolgt. Der Buchende (am Verkaufspunkt Kasse der Kassierer, im KORONA.event Backend der Buchungsagent, im Onlineshop der Kunde) wählt aus den verfügbaren Terminen den gewünschten Termin aus, zu welchem das Event gebucht wird. Mit der Buchung wird das Event auch im Kalender als solches angelegt.

Anwendungsfälle sind z.B. Kurse, Workshops, Geburtstagsfeiern und ähnliche Veranstaltungen.

Preiskategorie

Um ein Event zu verkaufen, muss ihm mindestens eine Preiskategorie zugeordnet werden. Mit Hilfe dieser wird die Verbindung zwischen einem Event und einem Artikel hergestellt. Das Event liefert den Termin, der Artikel den Preis.

Durch die Preiskategorien können einem Event mehrere Artikel zugeordnet werden und je Artikel festgelegt werden, ob es sich um einen Einzel- oder Pauschalpreis handelt.

Verkaufspunkte

Verkaufspunkte sind die Orte, an denen Leistungen verkauft werden. Das sind meistens:

  • KORONA.event Backoffice: das Buchungsbackend am Büroarbeitsplatz; in der Regel bedient von einem Buchungsagenten oder Büromitarbeiter
  • Kasse: eine (oder mehrere) physische Kasse(n), die sogenannten Kassenterminals in einem Shop, einem Besucherbüro, an einem Veranstaltungsort; in der Regel bedient von einem Kassierer
  • KORONA.event Onlineshop: der Onlineshop im Internet; in der Regel bedient von potentiellen Besuchern Ihrer Einrichtung
  • Achtung: Der Verkaufspunkt „Backoffice“ steht für die Fakturakasse im KORONA.pos Backoffice und kann im KORONA.event ignoriert werden.

Alle Verkaufspunkte greifen auf den gleichen Artikelstamm (Artikelname, Preise, MwSt. usw.) und die gleichen Events (Bezeichnung, Termin, Anzahl Plätze = Kontingent, Preiskategorien) zu. In jedem Event legen Sie fest mit welcher Platzzahl es an welchem Verkaufspunkt zur Verfügung stehen soll.

Vorgang

In einem Vorgang wird die Verbindung zwischen dem Termin, also Event, und dem Kunden hergestellt. Es entsteht eine Bestellung im Reservierungs-, Buchungs- oder Stornierungsstatus.